Der Mensch ist was er isst. Daher gehört die nachhaltige Ernährung zu den wichtigsten Einflussfaktoren der Gesundheit. In der modernen Gesellschaft gilt dies umso mehr, als Lebensmittel, deren Züchtung, Erzeugung und Verwendung sich immer mehr von natürlichen Zusammenhängen entfernen. Sind also Veränderungen in der Ernährungspolitik mehr von Nöten als Veränderungen beim Einzelnen? Wie hängen Diätwahn, Landwirtschaft- und Umweltpolitik zusammen? Ernährungsverhalten und Diäten - nur eine Seite der Medaille Schädliche Ernährungsgewohnheiten zählen zu den Hauptursachen für vorzeitigen Tod und chronische Krankheiten. Eine optimale Ernährung ist mit einer erhöhten Lebenserwartung, einer drastischen Verringerung des Risikos für alle chronischen Krankheiten und selbst einer Verbesserung von...

Trinktipps und Sommerküche: Bei Hitze auf Warnsignale achten. Das Durstgefühl kommt immer zu spät - Durst ist ein Spätsignal! Oft vergessen Senioren das Trinken. Muskelkrämpfe können die Folge sein, wenn der Flüssigkeitsbedarf nicht ausgelichen ist. Der Mineralstoffverlust im Schweiß ist hoch. Achten Sie daher auf's Etikett und den Mineralstoffgehalt, sonst wird manches scheinbare Mineralwasser zum reinen "Spülwasser"....

Wissen schmecken - die Montagsrunde. Die Lebensmittelindustrie spart bei den wertvollsten Zutaten. Woran erkennen Sie die wertgebende Zutat eines Lebensmittels? Welche Tricks gibt es bei der Deklaration auf dem Etikett? Machen Sie mit beim quality-hunting incl. Verkostungsrunde - 1. Montag im Monat, ab 18.30 Uhr...

Winter ist Eintopfzeit. Dünsten fördert die Aufnahme von Vitamin C aus Gemüse. So hat gekochtes, gedünstetes Sauerkraut sogar mehr Vitamin C als rohes. Warum das so ist? Zu viel Ascorbinsäure (Vit. C) würde der Zelle selber nicht gut tun. Darum wird es fest verpackt. Diese Verpackung ist erst mit sanfter Hitze zu knacken. Vitamin C beim Aufbau von Dopamin ist wichtig ist zur Überwindung von Winterdepression, es "glättet die Wogen den Alltags", löst so Wohlgefühl aus, steigert unsere Motivation, und lässt uns froh und munter sein. Der Eintopf-Lust steht also nichts entgegen!...

Entdecken Sie die Geheimnisse der Speisen, derern Herstellung und Wirkung auf uns. Mit Humor und Scharfsinn entlarft Dr. Petra Forster so manchen Fake. Die Teilnehmer riechen, schmecken, entdecken und werden Biss für Biss zum Feinschmecker....

Appetitlosigkeit und das Auslassen von Mahlzeiten führen zu einem Abbau von Darmzotten; Unverträglichkeiten und Muskelabbau sind die Folgen. Kann nicht gegessen werden z.B. nach einer Operation, ist spezielle Trinknahrung dringend notwendig....

Folgen Sie dem Link - Animation bei Click auf  HealthExpress. Auf 3.910 € je Einwohner belaufen sich die Gesundheitsausgaben pro Jahr in Deutschland (Stand 2013). Der Griff zu Medikament erscheint dabei so einfach. Dabei sollte, gemäß der Leitlinie für Prävention, vor der Gabe eines Medikaments zuerst über mindestens drei Monate eine alternative Heilmethode angewandt werden z.B. Ernährungstherapie, Bewegungstherapie, Psychotherapie. Zudem zeigte eine Studie, dass jedes Dritte neue Medikament keinen Zusatznutzen für den Patienten bringt (Quelle: ZEIT ONLINE, lt. 4. Januar 2017, 17:10 Uhr) Die täglichen Ausgaben dazu können Sie in Echtzeit mitverfolgen, wenn Sie mit der Maus über die jeweiligen Felder fahren, im Sekundentakt...

Neuer zertifizierter Kurs nach wissensschaftlich belegter Wirksamkeit „GENUSSVOLL GEGEN BLUTHOCHDRUCK“ Start 8. Okt. ab 18 Uhr - eine interessante Kombination aus „Stress und Druck abbauen“, Lebensmittel mit allen Sinnen kennenlernen, Körpergewicht reduzieren, Gruppenspaß und Kochsession....

Weltweit wird immer seltener gefrühstückt. Dabei deckt das Frühstück ca. 25% der Hauptnährstoffe und ca. 30-40% der Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente) ab. Nicht-Frühstücker geraten leicht in eine Nährstofflücke, die kaum mehr aufzuholen ist und Langzeitfolgen hat. Was ist wichtig für's Frühstück...

Zu schlapp für die Sommerliebe? Da gibt's was, wovon Männern und Frauen gleichermaßen profitieren. Für Sportler, für's Bindegewebe, bei Blutarmut und Blässe ist dieser Mikronährstoff wichtig - der so einfach mit einem leckeren Sommersalat zu uns kommt....

Niacin - Funktion und Quellen: Sammelbegriff für Nicotinsäure und Nicotinsäureamid (früher auch als Vitamin B3 bezeichnet – veralteter Begriff). Niacin ist kein Vitamin im eigentlichen Sinn, da es aus der Aminosäure Tryptophan vom Körper selbst aufgebaut werden kann. Tryptophan findet sich überwiegend in Hafer, Gerste und Fleisch. Als Bestandteil von NAD (Nicotinamid-Adenin-Dinucleotid) oder als NADP (Nicotinamid-Adenin-Dinucleotid-Phosphat) ist es ein wichtiger Redoxpartner bei sehr vielen Stoffwechselvorgängen. Als Wasserstoffüberträger ist es sowohl im Kohlenhydratstoffwechsel als auch beim Abbau von Fettsäuren oder Aminosäuren beteiligt und sorgt so für die Energiegewinnung. Proteinmangel ist auch Niacinmangel Ein Mangel an Niacin ist selten und kommt nur dann vor, wenn...

Seit einiger Zeit stehen östrogenartig wirkende Umweltchemikalien wie Weichmacher, Bisphenol-A sowie Cholesterinsenker und einige Pestizide unter Verdacht, für Geschlechtsveränderungen und Fruchtbarkeitsprobleme in der Tierzucht mitverantwortlich zu sein. Nun scheint auch ein Beweis für den Zusammengang mit Fettstoffwechselstörungen beim Menschen und besonders Kindern gefunden worden zu sein. Plastikfasten wäre also ein guter Weg, um den Stoffwechsel wieder auf die richtige Spur zu bringen....

Kartoffeln sind Wunderwerke, wertvoll, wohlschmeckend und wandelbar. Sie liefern nur ein Fünftel der Kalorien im Vergleich zu Nudeln und haben daher zu Unrecht ein schlechtes Image. Kartoffel für die Schweinemast? Das geht längst anders, denn die Kartoffel ist dazu viel zu wertvoll. Die Kartoffel ist die "Zitrone des Nordens", selbst im gekochten Zustand können mit einer Portion (2-3 Stück, 200 g, 140 kcal) ein Drittel des Vitamin-C-Bedarfs. Zudem erhalten wir mit dieser Portion ein Viertel der nötigen Vitamin B6 Menge. Hinzu kommt noch Kalium, das wichtigste Mineral für jede Zelle - eine Portion Kartoffel liefert bei nur 140 kcal schon ein...